Bauch-Beine-Po

Ansprechpartnerin:
Gabi Fedra (gfedra@web.de)

Übungsleiterinnen:
Karen Winkler & Steffi Bauer

Trainingszeiten:
mittwochs, 19.00 Uhr bis 20.00 Uhr in der Sport- und Kulturhalle Roßwag

bbpo2 bbpo1

 


Aktuelles

Ausflug der BBP-Gruppe nach Schwäbisch Hall

Am frühen Morgen des 11. Juli 2015 startete der dritte Ausflug der BBP-Gruppe. Nach der nun schon obligatorischen kleinen Stärkung zur Begrüßung machten sich die Teilnehmerinnen auf den Weg nach Schwäbisch Hall.

Im Hohenloher Freilichtmuseum Wackershofen – der ersten Station des umfangreichen Tagesprogramms – gab es gleich zu Beginn viele nützliche Informationen über Kräuter. Im neu angelegten Kräutergarten wachsen viele Pflanzen, die bei manchen Zipperlein auf natürlichem Wege helfen können. Jedes Beet mit seinen Pflanzen steht für einen Anwendungsbereich, z. B. Verwendung zur Stärkung des Immunsystems, für die Atemwege, für starke Nerven, bei Frauenleiden usw. Auf viele Fragen und Wünsche gab die „Kräuterfrau“ kenntnisreich Antwort. Sie konnte in der Kürze der Zeit nur auf einen kleinen Teil der Pflanzen näher eingehen und Tipps zur Anwendung weitergeben. Bei manchen helfen die Blätter, bei anderen die Wurzeln, hier als Tee, dort als Tinktur oder Creme. Ihre umfangreichen Kenntnisse hätte sie sicher gerne noch weiter ausgeführt. Doch die Zeit drängte. Als die Kräuterpflanze für die BBP-Gruppe wurde der Ackerschachtelhalm erkoren. Er unterstützt z. B. die Gelenke und das Bindegewebe. Hilft also genau dort, wo auch die „Problemzonen der Frauen“ liegen, gegen die in den Übungsstunden am Mittwoch mit spezieller Gymnastik vorgegangen wird.

 IMG_3691

Weiter ging es in die Altstadt von Schwäbisch Hall. Nach einer angenehmen Mittagspause im Schatten war eine Stadtführung eingeplant. Nach dem Essen wurde die Gruppe mit einem Schoko-Gruß überrascht. Jede Teilnehmerin erhielt eine Praline, einen sog. „Haller Heller“ zum Vernaschen. Anschließend gab es noch eine kleine Tombola. Jedes Los ein Gewinn. Der Hauptgewinn war ein Schwäbisch Hällisches Schwein aus Plüsch. Der zweite und dritte Preis ein „Hallgeist“. Als Trostpreis gab es Stifte zur Erinnerung an diesen Ausflug.

Anschließend stand eine Stadtführung auf dem Programm. Der Stadtführer spazierte mit der Gruppe zuerst über die große Treppe in die Kirche St. Michael. Dort erklärte er viele kleine Details, die dem Auge sonst sicher entgangen wären. Weiter ging der Weg durch die schöne Altstadt von Schwäbisch Hall. An jeder Station gab es weitere interessante Informationen zu Land und Leuten, Salz und Salzsieder, Altes und Neues Fachwerk, die verschiedene Baustile der Gebäude und vieles mehr.

Nach dem Abendessen wurde von allen ganz gespannt die Aufführung von „Die Tochter des Salzsieders“ auf der großen Treppe erwartet. Nach der spektakulären Vorführung, die allen sehr gut gefallen hat, hieß es Abschied nehmen. Schwäbisch Hall ist auf jeden Fall eine weitere Reise wert, da waren sich alle Teilnehmerinnen dieses Ausflugs einig.

Ein großes Dankeschön für diesen wunderschönen Ausflugstag an die Organisatorinnen Ursel und Constanze Mörgenthaler!

IMG_3699